Shiatsu fördern

Shiatsu Förderverein

Der Förderverein

Der Förderverein für Shiatsu e.V. wurde im Jahr 2000 aus den Reihen der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland e.V. (GSD) mit folgendem Vereinszweck (Satzung) gegründet:

  1. Förderung der Kommunikation mit und unter Shiatsu-Interessierten,
  2. Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege, durch die Unterstützung eines eigenverantwortlichen Gesundheitsbewusstseins,
  3. Förderungen von Forschungen über die ganzheitlich gesundheitsfördernde Wirkung von Shiatsu,
  4. Förderung des Völkerverständigungsgedankens, durch internationale Vernetzung und Verständigung der Shiatsu- Interessierten,
  5. Förderung der allgemeinen Verbreitung von Shiatsu.

Shiatsu ist ein eigenständiges System energetischer Körperarbeit und Lebenskunde, das in der fernöstlichen Philosophie, Heil- und Lebenskunde verwurzelt ist. Shiatsu in Deutschland wird u.a. in Gesundheitspraxen, Wellness-Einrichtungen, Schulen, sozialen Institutionen, Betrieben und Kliniken angeboten und begleitet Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen:

  • Shiatsu dient der Entspannung und regt die Lebensenergie an.
  • Shiatsu wirkt gegen Alltagsstress und hilft in Krisen.
  • Shiatsu unterstützt die Selbstheilungskräfte und Resilienz.
  • Shiatsu kann bei zahlreichen Beschwerden und Symptomen eine Hilfe sein

Seit 2015 sind Toni Charlotte Bünemann und Elvira Klattenberg im Vorstand des Vereins.


Was wurde und wird gefördert?

  • 2019/2020: aktuell unterstützt der Förderverein die Studie „Shiatsu als Weg in eine Achtsamkeitspraxis“. Eine Fundraising-Kampagne auf https://www.betterplace.org/de/projects/75271 sammelt dafür Gelder. Ausführliche Informationen zur Studie finden Sie hier: http://fumana.de/sua-praktiker
  • 2019: Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit Universitäten zu Shiatsu und Achtsamkeitsmeditation bzw. Achtsamkeitsübungen (MBSR) in ihrer Wirkung gegen die gesundheitlichen Auswirkungen von Stress. . Dieses Projekt erfasste die Wirkung von Shiatsu-Behandlungen und einer spezifischen Form der Achtsamkeitsübung „die vier Anker“ bei Probanden mit erhöhter Stressbelastung. Die Ergebnisse dieser Pilotstudie sind auf der Seite der GSD einsehbar
  • 2018: Übersetzung ins Englische von einer wissenschaftlichen Review zu einer Metastudie, die auf Deutsch vorliegt: „Die transkulturelle Integration außereuropäischer Verfahren in die deutsche Gesundheitswirtschaft am Beispiel Shiatsu.“
  • 2017: Forschungsprojekt mit Tiefeninterviews zur Wirkung von Shiatsu.
  • 2016: Forschungsbasierte Bachelorarbeit: „Hat Shiatsu einen positiven Einfluss auf die Stressverarbeitung?“

Spendenkonto: Förderverein für Shiatsu e.V.

Deutsche Skatbank / VR-Bank Altenburger Land eG
IBAN: DE30 8306 5408 0004 9394 25
Alle Spenden sind steuerlich absetzbar.


Kontakt:

Sie haben Fragen? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Toni Bünemann

+49 (0) 7652 – 91 75 20

Elvira Klattenberg

+49 (0) 40 – 38 61 90 93

shiatsu-foerderverein@online.ms